Das besondere Etwas durch Verkaufspsychologie im online Marketing

Viele unbewusste Kaufmotive werden über Storytelling und Verkaufspsychologie angesprochen. Meine Haltung ist ein ehrlicher und offener Umgang damit. 

Verkaufspsychologie im online Marketing

Du ahnst es schon. Mit dem gewissen Etwas in Texten erhöhst du deinen Umsatz. Mehr Buchungen, mehr Abschlüsse, mehr Umsatz durch den Einsatz von Verkaufspsychologie auch in Funneln.

 

Im Beitrag zur klaren Zielgruppe und Persona hast du schon Wichtiges zu den Kaufmotiven deiner Zielgruppe gelesen und hoffentlich! für dich zusammengestellt.

 

Verkaufspsychologie

Die Verkaufspsychologie befasst sich als Teildisziplin der Marktpsychologie mit den psychischen Abläufen von Wahrnehmung, Überzeugung und Motivation,
Quelle: Wikipedia

 3 sofort umsetzbare Tipps aus der Verkaufspsychologie für mehr Kunden

Schnapp dir einen dieser Tipps, um sofort mehr von dem gewissen Etwas in deine Texte zu bringen. Ob auf der Website, im Podcast, im online Training, im Newsletter … Wörter setzt du überall ein.

#01 – Ohrwürmer: klare Botschaften, die sich unauffällig und konsistent wiederholen

Eher unbewusst prägt sich eine klare Botschaft in dein Unterbewusstsein ein. Kennst du noch die Werbung: „Willst du viel, spül mit P…“? Oder aus dem Radio zum Thema S…-Müsli. „Weißt du Karle, S…-Müsli ist …“.

Durch die Wiederholung brennt sich die Botschaft in den Kopf ein und wirkt vertrauensfördernd.

#02 Einfache Botschaften, die direkt im Emotionszentrum landen

Je einfacher und logischer dein Satz ist, desto leichter wird er „ungeprüft“ durch den Verstand direkt ins Emotionszentrum weitergeleitet. Es findet also kein Aussortieren statt. 

Beispielsätze: 

Du würdest deinem Baby kein Steak servieren.

Du machst dem Veganer mit Hummer keine Freude.

Wer Handschuhe trägt, fühlt die Seide nicht.

Einem Blinden gibt das Funkeln eines Diamanten nichts.

Sanfte Melodien erreichen Gehörlose nicht.

 

#03 – Tipp aus der Verkaufspsychologie: Große Zahlen spielen eine entscheidende Rolle!

Stell dir vor, du besuchst eine Website und siehst dort in großen, auffälligen Zahlen die Anzahl der zufriedenen Kunden oder die Menge an verkauften Produkten. Sofort fällt dir auf, dass dieses Unternehmen bereits viele Menschen überzeugt hat. Deine Neugier ist geweckt, und du möchtest mehr erfahren. Genau das ist der erste Effekt, den große Zahlen erzielen – sie ziehen die Aufmerksamkeit auf sich.

Wenn du im weiteren Verlauf deiner Website große Zahlen verwendest und dann deinen Preis nennst, entsteht ein faszinierender Effekt. Die großen Zahlen lassen den Preis im Vergleich dazu klein erscheinen. Stell dir vor, du siehst „Über 10.000 zufriedene Kunden“ und dann darunter „Heute noch für 149,99 €“. Das Angebot wirkt plötzlich unschlagbar günstig. Dein Gehirn hat vorher einen Bezugsrahmen, einen Anker gefunden und die 10.000 Kunden in Bezug zum Preis von 149,99 € gesetzt. Die Wahrscheinlichkeit eines Kaufs steigt dadurch.

Verwende jetzt noch viele Kundenbewertungen und Siegel, um die positiven Erfahrungen anderer Kunden hervorzuheben. Denn eine große Zahl an Testimonials wirkt auch hier wieder wie ein Anker. Mit großen Zahlen verstärkt das den Eindruck, dass viele Menschen von deinem Produkt oder deiner Dienstleistung profitiert haben. Dadurch steigt das Verlangen deiner potenziellen Kunden, ebenfalls davon zu profitieren.

Das funktioniert übrigens auch bei einem vorher-Preis (durchgestrichen) und dem aktuellen Preis, der deutlich niedriger ist. Der alte Preis ist der Referenzwert, der den aktuellen wie ein Schnäppchen wirken lässt. Und wer bitte liebt keine Schnäppchen?!

Auch Handlungsaufrufe mit hohen Zahlen wirken

Schließe dich jetzt über 50.000 zufriedenen Kunden an und profitiere von diesem exklusiven Angebot!

Insgesamt zeigt sich, dass große Zahlen in Verbindung mit geschickter Verkaufspsychologie eine mächtige Kombination im Online Marketing sind. Sie ziehen die Aufmerksamkeit auf sich, lassen Preise günstiger erscheinen, steigern das Verlangen und fördern die Handlungsbereitschaft.

Wende die Technik der großen Zahlen aus der Verkaufspsychologie an!

Vielleicht in der nächsten E-Mail, im nächsten Posting, Podcast oder Newsletter.

 

Weitere verkaufspsychologische Elemente

Du kannst in E-Mail Betreffzeilen das verkaufspsychologische Etwas einfließen lassen. Dazu zählen gewisse Trigger wie FOMO (die Angst etwas zu verpassen) und Verknappung. Also zeitliche oder mengenmäßige Kriterien, die das Angebot plötzlich wegfallen lassen könnten.

Klar gehört auch noch eine gewisser Aufbau dazu. Mehr dazu erfährst du in meinem Beitrag über die 8 wichtigsten Textformeln.

Deine Bilder und Videos eine gewisse „Sprache“, die den Veränderungswunsch in einen Drang verwandeln. Das so genannte Copy writing lernst du bei uns im Webexzellenz Business Booster.

Nutze dieses Wissen, um deine Online-Marketing-Strategie auf das nächste Level zu heben!

 

E-Mail-Marketing ist eine unglaublich effektive Möglichkeit, Einnahmen zu generieren.

Sorge für viele Besucher auf deiner Website. Auf meiner Website macht das Google, weil ich SEO eingerichtet habe. Dort angekommen sorge für eine „Sortierung“. Das schaffst du über einen so genannten Funnel. Der Aufbau einer E-Mail-Liste ist nur der erste Schritt. Der wahre Schlüssel zum Erfolg liegt darin, diese Abonnenten zu pflegen und sie durch konsistente Kommunikation mit ihrem Lösungsthema durch dich zu bestätigen.

Sobald sich Abonnenten für deine Liste angemeldet haben, startet dein E-Mail-Marketing. Du sendest regelmäßig wertvolle Inhalte, Werbeaktionen und Updates, um das Interesse an deiner Lösung hoch zu halten. Dies erreichst du, indem ein regelmäßiger E-Mail-Zeitplan wie ein wöchentlicher oder monatlicher Newsletter eingerichtet und daran festgehalten wird.

Auf diese Weise ist es wahrscheinlicher, dass Abonnenten deine E-Mails antizipieren und sich regelmäßig mit deinen Inhalten beschäftigen.

Denke daran: Das Geld ist in deiner Liste!

Also stelle sicher, dass du konsequent mit deinen Abonnenten kommunizierst und starke, lang anhaltende Beziehungen zu ihnen aufbaust.

Eine sorgfältig gepflegte E-Mail-Liste kann zu mehr Kundenbindung, Loyalität und letztendlich zu mehr Umsatz führen. Um die Vorteile des E-Mail-Marketings zu maximieren, konzentriere dich darauf, deine Liste über verschiedene Kanäle zu erweitern und maßgeschneiderte Kommunikationsstrategien mit Mehrwert einzurichten.

Online Business aufbauen

Rositta Beck - Vordenkerin und Mentorin für luxuriöse Leichtigkeit im Business mit der Webexzellenz Methode.

Welche Fragen beschäftigen dich? Auf deine Nachricht freue ich mich!

3 + 2 =