Hallo, ich bin Rositta – online Business Mentorin.

 

Ich lebe einen luxuriösen, sorglosen Lebensstil und helfe Frauen wie dir dabei, dasselbe zu erreichen.

Es beginnt damit, dein „System“ zu kreieren. Ich liebe Systeme. Weil sie immer und zuverlässig zu den selben Ergebnissen kommen. Vorne gibst du etwas rein, hinten bekommst du keine zufälligen sondern ganz konkrete Ergebnisse heraus. Du hast also die Kontrolle.

Das musste ich auch erst lernen. Das ist meine – verkürzte – Geschichte:

Als älteste von drei Mädchen wuchs ich in einem Elektro-Handwerks-Unternehmen auf. Papier ohne Ende, alle immer wie unter Strom. Mein Vater beschloss recht schnell Mitarbeitende einzustellen. Das Unternehmen wuchs, war erfolgreich. Doch leider wuchsen die Strukturen nicht mit.

Kleine Fehler in den Abläufen wachsen mit und multiplizieren sich

Wenn also Standards im Kleinen fehlen, wie wirkt sich das dann im Großen aus? Du kannst dir vorstellen, was passiert! Es kommt irgendwann kein Geld mehr aus dem Bankautomaten. Wenn du das als Kind erlebst, dass Rechnungen nicht geschrieben werden, weil … das Tagesgeschäft mit viel Handwerk ruft … dann fehlt Cash!

 

Es reicht nicht viele Kunden zu haben, du musst auch abrechnen!

Mein Vater war der Flaschenhals. Er war sich selbst die beste Fachkraft. In seiner Rolle als Elektro-Meister, Ausbilder, Chef von Mitarbeitenden, im Verkauf von Lampen, Waschmaschinen, im Rechnungen schreiben und das zu spät, mit fehlenden Positionen, mit Erinnerungslücken, …

Papa, darf ich bitte einen Schreibmaschinenkurs machen?

Ja dürfte ich, mit 12 Jahren. Bis ich es richtig schnell konnte, war ich 13. Mein Ziel war: ich tippe die Rechnungen und dann verschicken wir die an die Kunden, damit … Tadaaaaaaa meine Ordnungs-Gene aktivierten sich.

Keine Sorge – ich kürze den Teenagerteil und springe einfach mal vom Abitur über den Abschluss zur Industriekauffrau, der Tätigkeit als Supporterin und später als Führungskraft (mit 25!) in einem internationalen Software Unternehmen, über die Geburt meines zweiten Kindes, den Verkauf meiner Pferde, einem parallelen Studium der Wirtschaftsinformatik mitten rein in einen fünfjährigen Rosenkrieg.

 

Meine Schwestern und ich 2019

(Mein Vater – immer noch Unternehmer, meine Schwestern und ich – alle innerhalb von 31 Monaten geboren!)

Zeit für die Familie als Selbständige

(Meine beiden Kinder – mein ganzer Stolz!)

Mama, wann sind wir wieder eine richtige Familie?!

Hörte ich meine 10-jährige Tochter sagen und das rührt mich heute noch sehr. Meine Ursprungsfamilie hatte zwar Zusammenhalt, jedoch selten gemeinsame Stunden. Der Handwerksbetrieb verlangte uns als Familie sehr viel ab. Was war denn da gerade schief gelaufen?

Wieder trennte die Arbeit das Familienleben

Jetzt ging es in meiner eigenen kleinen – leider zerbrochenen – Familie ähnlich weiter! Arbeit, Arbeit, Arbeit! Ja, ich hatte mich vom Vater meiner Kinder getrennt. Auf Ehegatten- und Kindesunterhalt verzichtet! Ich hatte mich selbständig gemacht, um als Alleinerziehende leben zu können.

Mich vereinnahmte das Denken, mein Geld könnte nicht reichen … Ich müsste mehr und mehr tun, sonst … käme auch bei mir mal kein Geld aus dem Automaten … Ich sag dir nur: schlechte Erfahrungen sitzen tief und bestimmen oft hartnäckig unser Denken!

OK – es gab ein Kernangebot meines 1999 gegründeten Unternehmens: Büro- und Selbstorganisation, Prozessoptimierung, so viel automatisieren, wie nur möglich ist. PC-Seminare für die VHS, dann für die IHK, für große Firmen, für Konzerne, für Führungskräfte Arbeitsplatz-Coachings direkt am Schreibtisch. Schon früh hatte ich meine erste Webseite erstellt. Seminarteilnehmende empfahlen mich weiter und weiter …

 

Finanziell Land in Sicht!

Gedanklich war ich trotzdem noch auf „Geld ist knapp“ getrimmt. Ich wollte mein gerade gekauftes Fachwerk Häuschen, das mir so viel Sicherheit gab, so schnell wie möglich abbezahlen. Zwischendurch hatte ich eine Etage des Häuschens an eine externe Beraterin von Bayer vermietet. Sie übernachtete von Montagabend bis Freitagmorgen. Dörthes Geld konnte ich gut gebrauchen und dadurch mit den VHS Kursen aufhören.

Mit Traumkunden auf Kreuzfahrt: A’ROSA, AIDA und Mein Schiff

Es ging aufwärts. Ich ging sogar aufs Schiff ins Edutainment = Education & Entertainment. Ich wurde auf dem Schiff für die Seminare und Kurse bezahlt, die ich an See Tagen hielt, wenn Gäste sie buchten. Und meine Angebote wurden gebucht! Meist waren alle Plätze vergeben. Was keine Selbstverständlichkeit war. Es hatte einfach mit meiner Energie und der Wissensvermittlung zu tun. Kannst du dir vorstellen, den Gast- und Passagierstatus zu haben, die Welt zu bereisen und dafür Geld zu bekommen?! Meine Kinder dürften übrigens auch mal mit.

Wie ich diese Kunden gewonnen habe? Bleib mir auf den Fersen.

Online Business Mentorin Rositta Beck

(Büro-Etage in Stuttgart gemietet, Blick in einen Seminarraum)

40 Jahre Bergisch-Neukirchen (Leverkusen), warum nicht 40 Jahre Remseck (bei Stuttgart)?

Um auf die Frage meiner Tochter zurück zu kommen … Sie verlangte eine Entscheidung. Das war keine leichte. Und gleichzeitig eine, die zu den Schlüsselerlebnissen aller weiteren Lebensereignisse zählt.

Dieses Pendeln zwischen zwei Haushalten musste aufhören. Dieses zusammen Sein und doch getrennt leben … Alle zwei Wochen, wenn die Kinder bei ihrem Vater waren, fuhr ich zu meinem neuen Herzensmann. Waren die Kinder bei mir, kam René und wir verbrachten Familienzeit. Bis der Sonntagabend wieder den Status Alleinerziehend über mich legte.

365 km einfache Entfernung – 7 Jahre Fernbeziehung. Werktags , während ich optimierte, Zeit sparte, was es gab – mich weiter qualifizierte in Personal- und Organisationsentwicklung, um schließlich auch höhere Honorare zu erhalten.

OK – die Entscheidung war durch – wir ziehen um! Mein Häuschen verkaufte ich, investierte das Geld aus der zwischenzeitlichen Wertsteigerung in eine Immobilie, die ich zusammen mit meinem René kaufte. Es blieb nicht die letzte.

Büro in Stuttgart, erste Mitarbeiterin und Beginn echten Unternehmertums

Nach wenigen Monaten in Remseck mietete ich eine Büro-Etage in Stuttgart an und stellte meine erste Mitarbeiterin ein. Schließlich kamen die ersten Trainer und Coaches hinzu, so dass ich nicht mehr so viel reisen und selbst an Trainings geben musste.

Ich veröffentlichte meine zwei ersten Fachbücher in Verlagen.

Ich vermittelte den Coaches und Trainern, wie das Vorgehen gerade zu praktischen Themen rund um das Papier, den PC zu handhaben ist. Das Worxellence System war geboren. Die Vorgehensweise daraus nutzte ich für mein erstes Fachbuch „Büro-Effizienz“, 2012.

Das Arbeiten AM (im Unterschied zu IM) Business setzte jetzt richtig ein.

Mein Unternehmen denkvorgang wurde Dank meiner Liebe zu Systemen schnell zu Googles Liebling. Stichwort SEO! Darüber und auch über Empfehlungen hatte ich immer mehr Kunden als ich selbst bedienen konnte. Ich sage dir, es ist hoch attraktiv, nicht jeden Auftrag annehmen zu müssen! Und auch innerhalb der Bestandskunden begann ich zu prüfen, ob das Preis-/Leistungsverhältnis noch passte.

Umsatz Deckel! Mehr Geld kam aus der optimierten Zeit nicht mehr raus!

Wenn du den Umsatz-Deckel erkennst, deinen Selbstwert, deine Wirksamkeit einmal weißt, wenn du nicht im Mangel und in der Sorge bist, ob etwas reicht –  dann ist das ein enormer Klarheitsbringer. Du bist dann auch frei von Preisdiskussionen.

Fachbuchautorin

Unboxing mit Djamila, unserem Magyar Vizsla mit meinem zweitens Buch 2012

Lösung 1: aufgezeichnete online Seminare bei freier Zeiteinteilung

Ich nutzte die Inhalte aus den vor Ort Seminaren, erstellte kurze Lernvideos, Trainingsleitfäden, Workbooks und Visualisierungen. Jetzt konnten Kunden sich auf das Seminar vorbereiten, in dem sie einen Teil online ohne Trainer nutzten. Zum zweiten – praktischen Teil – kamen dann die Trainer hinzu.

Lösung 2: Online Marketing Aktivitäten, für ein Kern Angebot

Mittlerweile hatte ich mich so intensiv mit den besten Programmen am Markt befasst, kannte die Tools, die Vorgehensweise, erprobte sie sofort. E-Mailmarketing startete ich mit Cleverreach, wechselte dann zu ActiveCampaign. Erste Schritte ging ich mit Edudip, nutzte weitere Tools und entschied mich dann für Elopage, wo unsere Lernplattform vollautomatisiert von der Rechnungsstellung über die Bezahlfunktion mit Freischaltung der Kurse funktioniert.

Das Business läuft wie geschnitten Brot – und jetzt?!

denkvorgang läuft. Hier gibt es nichts mehr für mich zu tun.

Was jetzt?! Noch mehr Trainer, Berater und Coaches ausbilden?! Im Wissen, dass auch bei ihnen der Umsatz-Deckel drauf liegt, während sich ihre Kinder nach Familienzeit sehnen?

Corona! Seminar Absagen – existentiell besorgte Trainer

„Rositta! Du machst doch schon so lange so viel richtig! Es läuft bei dir während ich Corona Hilfen beantrage. Kannst du mir zeigen, wie du das machst? Ich will und muss das jetzt schnell auch können!“

Ruckzuck füllten sich meine Kurse und die Ergebnisse der Trainer konnten sich nach kurzer Zeit sehen lassen.

Damit Unternehmer-Kinder Eltern haben!

Wenn du bis hier her gelesen hast, dann weißt du – ja, ich liebe Sicherheit, Freiheit. Das erreiche ich über meine systematische Vorgehensweise. Du gibst vorne was rein, hinten kommt was raus. Mühelos!

Das will ich auch dir ermöglichen. Ganz besonders, wenn du Kinder hast.

Damit Ihr Eure gemeinsame Zeit so verbringt, wie Ihr es Euch wünscht!

Hast du Bock darauf? Melde dich bei mir! JETZT!

Noch mal knapp zusammengefasst: berufliche Stationen

  • seit 1999 Unternehmerin (1999 – 2009 als Solounternehmerin, seit 2010 als Unternehmerin mit Dienstleistern und inzwischen über 16 Coaches und Trainern, die für denkvorgang aktiv sind)
  • Autorin von „Büro-Effizienz, I + II„, „Moderne Korrespondenz“ und „Home-Office
  • bis 2019 auch für Weiterbildungsanbieter wie die Haufe Akademie, ZDF.ARD Medienakademie im Einsatz
  • seit 2018 Masterminds für den online Business Aufbau
  • seit 2015 online Kurse bei freier Zeiteinteilung
  • Lehrauftrag an der Johannes Gutenberg Universität Mainz
  • seit 2012 live online Seminare
  • Moderatorin im Ehrenamt bei Radio Ludwigsburg (bis 2015)
  • Leiterin kaufmännische Seminare und PC-Trainings internationale Unternehmensberatung, Köln
  • Führungskraft Abteilung Support bei EGS, IT-Unternehmen Nähe Düsseldorf
  • Assistentin der Geschäftsleitung Industrievertretung, Langenfeld
  • Ausbildung zur Industriekauffrau in mittelständischem Industrieunternehmen, Langenfeld

 

Weiterbildungen, Qualifizierungen und Auszeichnungen

  • zertifizierte Beraterin für Personal- und Organisationsentwicklung und Change-Management (Steinbeis-Hochschule Berlin)
  • Systemischer Business Coach (SHB),
    Fokus Person im beruflichen Kontext, Interaktion des Kunden in seinem System (Steinbeis-Hochschul-Zertifikat)
  • zertifizierter Coach DVNLP (implementiert NLP Master und Practitioner)
    Diese Ausbildung ist derzeit die umfangreichste standardisierte Coach-Ausbildung in Deutschland, Fokus: Persönlichkeitsentwicklung und nachhaltige Veränderung des Coachees (Kunden)
  • diverse Weiterbildungen in Positionierung (Merath, EKS: Dr. Friedrich, Sawtschenko und im online Marketing (SOMBA, Freedom Business, Planbar sichtbar, …)
  • zertifizierte Qualitätsmanagementbeauftragte nach DIN EN ISO 9001 (QMB)
  • Weiterbildungen in TA, TZI, LFK
  • Rhetorik-Zertifikat (Deutsche Gesellschaft für Sprechwissenschaft und Sprecherziehung e. V.)
  • Fortbildungen multisensorisches Lernen, E-Learning
  • 12 Jahre Mitglied im IHK-Prüfungsausschuss für Büroberufe, Region Stuttgart
  • Firewalker, 2015
Online Business aufbauen

Rositta Beck - Vordenkerin und Mentorin für luxuriöse Leichtigkeit im Business mit der Webexzellenz Methode.

Welche Fragen beschäftigen dich? Auf deine Nachricht freue ich mich!

5 + 2 =