Welche Keywords sollte ich verwenden?

Es gibt so viele Methoden zur Keyword-Suche. Ohne Tool ist es zwar „billiger“, dafür bezahlst du mit deiner Lebenszeit für die Recherche. Mit diesem Tool (hier klicken) wird es einfacher, weil du dadurch auf Keywords kommst, die dir selbst als Expertin deines Themas nie eingefallen wären! 

Jedenfalls klasse, dass du dir diese Frage stellst, bevor du neue Postings oder Blogbeiträge erstellst. Denn mit dieser Frage bewegst du dich im Bereich von SEO – Suchmaschinenoptimierung. Ein Muss für jeden Selbständigen.

Was ist oder sind die richtigen Keywords?

Manchmal hast du gegen den Vorsprung großer und langjähriger Websiten einfach keine Chance. Die Gründe dafür sind:

  1. Andere Websiten haben oft viele Backlinks, als Verweise anderer Seiten auf ihre. Dadurch steigt die Autorität dieser Website. Denn Google will ja das beste Ergebnis ausliefern. Und wenn andere einen Backlink setzen, dann ist das eine Empfehlung.
  2. Hoher Wettbewerb: Bitcoin, Finanzen, Coaching, … Es gibt Branchen mit viel Wettbewerb. Trotzdem hast du gute Chancen, wenn du deine Inhalte auf ähnliche Keywords optimierst.
  3. Suchvolumen: natürlich möchtest du deine Inhalte auf viele potentielle Besuche auslegen. Was nützt dir ein Google Platz 1 Keyword, wenn danach niemand oder nur ganz wenige suchen.
  4. Trends: Weihnachtskugeln werden saisonal gesucht. Es lohnt sich, Google Trends zu prüfen.
  5. Twitter:  Suchmaschinen bewerten deine Website nach den Signale aus den sozialen Medien (Likes, Shares und Kommentare). Daher hat Social Media einen massiven Einfluss auf die SEO.

 

Wie viele Keywords benötigst du?

Das Festlegen auf Keywords wird leichter, wenn du dir Kombinationen erlaubst.

Klar, kannst du auf genau ein Keyword optimieren. Das habe ich für die Website www.denkvorgang.com mit Officemanagement gemacht. Ein ganz starkes Keyword. International. Viel organischer – also unbezahlter Traffic!

Ja, das Keyword bringt viele Websitenbesucher. Allerdings auch viele, die nur kurz kommen und sofort wieder weg sind. Weil sie mit dem Keyword einen andere Suchintention hatten als mein Angebot enthält.

Insofern dient die Website auch zur Vorqualifizierung.

Das Optimieren auf ein Keyword oder auf mehrere hat bei beiden ein Vor- und Nachteile-Set.

Solltest du ein einzelnes Keyword verwenden?

Beispiel: Abendkleid

  • Hohes Suchvolumen
  • Starker Wettbewerb
  • Google Platz 1 oder Seite 1 schwieriger, weil andere Domains mit hohem Domain Rating = hoher Autorität (noch) vor dir sein können
  • Hohe Werbekosten, weil viel Wettbewerb
  • Fast „unspezifisch“, dadurch meist geringe Conversion (= Kauf, E-Mailadresse da lassen, …)

 

Sind Keyword „Ketten“ (Long Tail Keywords) besser?

Beispiel: Palliettenkleid gold Langarm

  • Niedrigeres Suchvolumen
  • Niedriger Wettbewerb
  • Google Platz 1 oder Seite 1 leichter
  • Günstige Werbekosten, weil niedriger Wettbewerb
  • Weil spezifischer, höhere Conversion (Kauf, Freebie, …), weil oft höhere Handlungsbereitschaft und Klarheit

 

 

Welche Keywords du verwenden solltest:

Hier meine fünf Tipps dazu.

#01 Versetz dich immer in deinen idealen Kunden.

Was wird dein potentieller Kunde in Google als Suchbegriff eintragen?

Was ist die Suchintention deines potentiellen Kunden?

Verwende seine Sprache.

Dann triffst du seine Wörter besser, die er für eine Suche nach deinem Angebot einsetzt.

#02 Long-Tail-Keywords

In Zeiten, wo immer mehr Menschen über Sprachbefehle suchen („Hey Google wie …“ oder „Alexa wo …“) haben „Long-Tail-Keywords“ gute Chancen.

#03 Machen!

Erstelle viel relevanten Content, verlinke deine Keywords intern auf deiner Website und kreiere so ein „Netz“, wo sich Besucher auf deiner Website lange informieren (= aufhalten = relevantes Signal an Google).

Schnapp dir deine ersten Keywords, mit denen du dich richtig wohl und sicher fühlst. Keywords, die zu deinem idealen Kunden und Angebot passen. Leg los mit deiner ersten Landing Page (Seite).

Übrigens: Es kann sein, du optimierst auf ein Keyword und deine „Landing Page“ rankt für weitere, auf die du nicht optimiert hast.

#04 Der Mix machts

Spiele mit Keywords unterschiedlicher Anzahl. Ein Keyword, ein Keyword Paar, drei oder vier Keywords.

#05 Stelle immer wieder den Bezug zu deiner Positionierung her

Was nützt dir ein starkes Keyword, wenn es nicht zu deinem Angebot passt? Mehr Tipps zur Positionierung und Nische findest du hier (klicken).

 

Erleichterung mit KI-Tool

Ich habe ein effektives Tool für die Keyword-Recherche (hier klicken) gefunden. Mein absolutes Lieblingstool!

 

 

Du willst mit der SEO Strategie kostenlos Kunden gewinnen?

Hier ist mein Kurs dazu – der erste Video kannst du kostenlos nutzen:

SEO Training um mit starkem Google Ranking Kunden zu gewinnen

 

 

 

 

 

Online Business aufbauen

Rositta Beck - Vordenkerin und Mentorin für luxuriöse Leichtigkeit im Business mit der Webexzellenz Methode.

Welche Fragen beschäftigen dich? Auf deine Nachricht freue ich mich!

12 + 8 =