Zu wenig Umsatz nagt an deinem Vertrauen. Was kannst du tun, um deine Selbständigkeit zu stabilisieren?

Zu wenig Umsatz – löse das Problem mit deiner Website auf!

Du bist selbständig und bietest hochwertige Dienstleistungen an. Dein Wissen und deine Fähigkeiten sind herausragend. Doch trotzdem spürst du, dass der Umsatz nicht so fließt. Schließlich willst du auch Rücklagen für deine Rente zur Seite legen.

Der Grund für zu wenig Umsatz

Vielleicht liegt es daran, dass du dich immer wieder in das Entwickeln weiterer Angebote stürzt?

Vielleicht bist du auch ein Wissens-Junkie und investierst immer wieder in dich? Allerdings in Weiterbildungen, die dich zu einem noch besseren Experten machen.

Nein, du brauchst nicht noch eine Website und noch eine und noch ein Angebot. Was stattdessen gegen zu wenig Umsatz hilft, erfährst du hier:

 

Wenn alles so bleibt … Wie viel Geld lässt du dann liegen?

Bist du mutig genug, dir hier direkt anzeigen zu lassen, wie viel Umsatzpotenzial du hast?

-

-

-

Die Lösung für mehr Umsatz

#01 Fokussiere dich auf deine wichtigste Aufgabe: die Kundengewinnung

Starte deinen Tag damit, dich auf die Einnahmen aktivierenden Aufgaben zu konzentrieren.

Hör auf, noch ein Angebot und noch einen Kurs zu erstellen. Du verlierst nur Zeit mit dem Verkünsteln und schiebst die wichtigste Aufgabe auf. Die Kundengewinnung! Ja, ich weiß – du bist Coach und kein Verkäufer. Und vermutlich hast du auch gewisse Annahmen. Diese lösen Widerstand und damit Aufschieben aus.

Keine Sorge, du bist nicht alleine. In diesem Artikel erfährst du, wie du deine Kundengewinnung digital erfolgreich durchziehst. Denn schließlich hast du eine Website, die dir diese Aufgaben abnehmen kann.

#02 Beginne mit deiner Website, sie muss Aufmerksamkeit erregen

Bevor potenzielle Kunden zu zahlenden Kunden werden, musst du ihre Aufmerksamkeit gewinnen. Deine Website ist dabei dein erster Anlaufpunkt. Wenn du die Kaufmotive deine Kunden kennst, gelingt dir das sehr leicht. Hier weitere Tipps, wie du Aufmerksamkeit erregst:

Professionelles Design: Deine Website sollte einen professionellen Eindruck vermitteln. Ein ansprechendes Design, klare Schriftarten und hochwertige Bilder sind ein Muss.

Aussagekräftige Überschrift: Deine Startseite braucht eine Überschrift, die sofort das Interesse deiner Besucher weckt. Sie sollte catchy – kurz, prägnant und neugierig machend sein.

Nutze Bilder, Audios und Videos: Bilder und Videos ziehen die Aufmerksamkeit auf sich und können komplexe Informationen auf eine verständliche Weise vermitteln.

Setze sprachlich das besondere Etwas ein! Dazu zählt eine gewisse Satzstruktur, das Ansprechen von Emotionen.

Schau dir meine Startseite hier auf Webexzellenz an. Sie enthält Struktur + Führung + das verkaufspsychologische Etwas. 

 

Mehr Umsatz mit Problembewusstsein und Kaufmotiven

#03 Erzeuge starkes Interesse! Gib dem Kunden, was er WILL

Nachdem du die Aufmerksamkeit gewonnen hast, wecke das Interesse deiner Besucher. Gib ihm, was er will. Nicht, was er braucht. Das kann er aktuell noch nicht wissen. Denn er steckt noch tief in seinem Thema. Klar, du kennst die Zusammenhänge. Gib ihm, was er will und dann ist er mit dem neuen Blickwinkel auch offen genug für dein Angebot.

Hier sind einige Möglichkeiten:

Kundenbewertungen und Erfolgsgeschichten: Zeige, wie du anderen geholfen hast. Authentische Kundenbewertungen und Erfolgsgeschichten schaffen Vertrauen und wecken Interesse.

Kostenloser Mehrwert: Biete auf deiner Website kostenlose Ressourcen an, wie E-Books, Webinare oder Checklisten. Diese können das Interesse wecken und deine Expertise demonstrieren.

#04 Löse Verlangen aus

Jetzt, da du das Interesse geweckt hast, ist es an der Zeit, das Verlangen deiner Besucher zu erzeugen. Du kannst das durch folgende Strategien erreichen:

Klare Nutzenargumentation: Erkläre, welchen Nutzen deine Dienstleistungen für die Kunden haben. Warum sollten sie gerade dich wählen?

#05 Fordere zur konkreten Handlung auf

Der letzte Schritt ist die Handlungsaufforderung. Du möchtest, dass deine Besucher zu zahlenden Kunden werden. Hier einige Tipps:

Klar formulierte Handlungsaufforderungen: Verwende klare und ansprechende „Jetzt buchen“ oder „Kontaktieren Sie uns“ Buttons, um die Handlung deiner Besucher zu steuern.

Einfaches Kontaktformular: Stelle sicher, dass das Kontaktformular auf deiner Website einfach auszufüllen ist. Weniger ist oft mehr, wenn es um die erforderlichen Informationen geht.

Noch besser – der Funnel: Nutze einen Funnel mit ganz konkreter Führung.

#06 Bring deine Website in die Reichweite

Denke daran, dass deine Website ständig optimiert werden sollte. Analysiere regelmäßig die Besucherzahlen, wie viele Anfragen zu erhältst und sie sich deine Besucher auf der Website verhalten. Sind sie schnell wieder weg? Bleiben Sie lange? Auf welcher Seite? Finde heraus, was funktioniert.

Deine Website ist ein mächtiges Werkzeug, um potenzielle Kunden anzusprechen und zu überzeugen. Es braucht immer eine gewisse Zeit, um Ergebnisse zu sehen. Bleib dran, optimiere deine Website kontinuierlich und sei geduldig. Die Kundengewinnung mit deiner eigenen Website kann langfristig zu einem stabilen Einkommen und einer erfolgreichen Selbständigkeit führen.

Bereit, deine Website zu optimieren und mehr Kunden zu gewinnen? Fang heute noch an, und beobachte, wie aus zu wenig Umsatz endlich mehr wird.

Viel Erfolg auf deinem Weg zum erfolgreichen Coach oder Dozenten!

Herzliche Grüße

Rositta

Du willst mit wenig online Zeiteinsatz viele Kunden gewinnen?

Schreib mir und wir sprechen über deine Chancen.

Online Business aufbauen

Rositta Beck - Vordenkerin und Mentorin für luxuriöse Leichtigkeit im Business mit der Webexzellenz Methode.

Welche Fragen beschäftigen dich? Auf deine Nachricht freue ich mich!

6 + 2 =

Vernetzen: